5 Gedanken zu „Moskau – die Hauptstadt der Milliardäre“

  1. Das ist Richtig und wenn ich an Moskau und New York denke macht mich eins nachdenklich, in diesen Städten der Superreichen wächst die Zahl der Menschen, die Obdachlos unter Brücken schlafen, während die Superreichen daran vorbei in die Kirche gehen um zu Jesus Christus Nächstenliebe zu beten.

  2. Ja, die Kluft zwischen Arm und Reich wird in Moskau und New York sehr deutlich. Aber es ist ja schon immer so gewesen wo viel Geld ausgegeben wird versuchen andere auch zu Geld zu kommen. Aber nicht jeder wird vom Tellerwäscher zum Millionär

  3. Schon spannend wie das Geld wandert. Nicht mehr New York sondern Moskau. Die Zeiten ändern sich.
    AUch wenn ich meinen Vorrednern zustimme, die Kluft zwischen Arm und Reich ist in beiden Städten zu groß!

Schreibe einen Kommentar