Stasi fordert Schwulenparade in Moskau

Bloggnjus: „Der Präsident des Kongresses der Gemeinden und Regionen Europas des Europarates, Giovanni di Stasi, hat den Moskauer Oberbürgermeister Juri Luschkow aufgefordert der Moskauer Gayparade eine Genehmigung zu erteilen. Bisher war die Parade verboten, nachdem die orthodoxe Kirche Russlands geäussert hatte, dass „Millionen gläubiger Christen beleidigt“ durch das Treiben beleidigt würde.“

Schreibe einen Kommentar